Suche
Suche Menü

Jetzt geht´s los!

Foto: Wolfgang Rieck

Von 1. Mai bis zum 31. Oktober 2021 werden die beiden historischen Roll-Dreh-Wippkrane der Firma Kampnagel aus dem Jahr 1939 am Altonaer Holzhafenufer, unweit des Fischmarkts, denkmalgerecht restauriert. Die dafür erforderlichen Mittel von rund 340.000 Euro werden in Höhe von 151.000 Euro aus dem Sanierungsfonds der Stadt Hamburg getragen. Der Rest wird über Spenden- und Werbeeinnahmen finanziert.

Die beiden Krane mit einer Tragfähigkeit von je drei Tonnen wurden im Jahr 1990 an das Hafenmuseum Hamburg übergeben, das seit 2008 zur Stiftung Historische Museen Hamburg gehört. Die Krane sind frühe Zeugnisse des traditionellen Hafenumschlags und gehören zu den ersten elektrisch betriebenen, auf Schienen fahrbaren Kranen, wie sie vor fast 100 Jahren zum Be- und Entladen von Schiffen an den Kaikanten verwendet wurden.

Vorstand von Hafenkultur ist glücklich über den Start der Arbeiten: „Bereits vor etwa sechseinhalb Jahren begab sich ein kleines, aber feines Team von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern von Hafenkultur e.V. auf die mühsame Reise, Mittel für den Erhalt der beiden arg verrosteten Perlen der Technikgeschichte einzuwerben. Durch die Präsenz auf zahlreichen Veranstaltungen sowie durch das Aufstellen von Spendenboxen konnten zahlreiche kleine und größere Spenden eingesammelt werden, die sich bis heute auf rund 70.000 Euro summiert haben. Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Spendern für ihre finanzielle Unterstützung und den Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz. Schön, dass es nun endlich losgeht!”